Vom Zimmerei-Geschäft zum modernen Sägewerk – ein innovatives Familienunternehmen schreibt Geschichte.

GeschaeftsEroeffnung
056_Sagewerk_9266_web
116_Sagewerk_9454_web
065_Sagewerk_9301_web
R 022 075 47-04 best Karner

Das einstige Zimmerei-Geschäft in Furth an der Triesting wurde von Rudolf Karner gegründet und ist bereits seit 4 Generationen in Familienbesitz.

Nach dem tragischen Unfalltod des 30-jährigen Rudolf Karner, im Jahre 1934, übernahm sein Bruder Franz Karner die Leitung des Betriebes, der sich mittlerweile mehr und mehr zu einem Sägewerk entwickelt hatte. Franz Karners Söhne halfen damals bereits tatkräftig im Unternehmen mit. Das Sägewerk wurde nach seinem Tod von seiner Witwe Adelheid fortgeführt.

Im Jahre 1975 übernahm Franz Karner (geb. 1949) den Familienbetrieb und führte im Laufe der Jahre verschiedene Modernisierungen durch.  In den Jahren 1997 und 2002 wurde das Sägewerk von zwei Hochwasserkatastrophen arg in Mitleidenschaft gezogen. Erst die tatkräftige Unterstützung und Hilfsbereitschaft von Freunden, Nachbarn und Mitarbeitern sowie finanzielle Unterstützung durch das Land Niederösterreich, haben den Fortbestand des Betriebes möglich gemacht.

Seit 2009 wird der Familienbetrieb in 4. Generation von Franz Karner jun. (geb. 1977) geführt.

Das Zimmerei-Geschäft von damals - „eingerichtet mit erstklassigen für Zimmereiarbeiten geeigneten Maschinen“ – schneidet heute Fichte, Tanne, Kiefer, Schwarzkiefer und Lärche und bietet ein breites Sortiment zusätzlicher Produkte an. Der Jahreseinschnitt liegt bei circa 15.000 Festmeter.

"Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.‘‘

Albert Einstein

Franz Karner SÄGEWERK

Maierhof 46

2564 Furth an der Triesting

02674 | 87 335